Der KVHS stellt sich vor

Jährlich weit über 400 Kursangebote, 12 Außenstellen, kompetent, serviceorientiert, offen für alle: Die Kreisvolkshochschule St. Wendel ist seit über 45 Jahren eine staatlich anerkannte Einrichtung der Erwachsenenbildung – und somit erster Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger, wenn es um die persönliche Weiterbildung geht!

Sitz der Geschäftsstelle ist die ehemalige Landwirtschaftsschule in der Werschweilerstraße 14 in St. Wendel. Die Leiterin, Fatma Hinsberger, und ihre sieben Mitarbeiter verwalten die Kreisvolkshochschule und koordinieren von hier aus das Angebot, stehen natürlich auch für Fragen, Anregungen und Kritik jederzeit zur Verfügung.

In jeder der acht Gemeinden des Landkreises St. Wendel findet sich mindestens eine Außenstelle der Kreisvolkshochschule. Somit ist für jeden Bürger das umfassende Fort- und Weiterbildungsangebot in den Bereichen der politischen, allgemeinen und beruflichen Weiterbildung wohnortnah erreichbar.

Hervorgegangen ist die Kreisvolkshochschule aus dem Kreisvolksbildungs­netzwerk St. Wendel: 1957 gegründet, sollte es für alle Bürger, insbesondere in den Dörfern, offenstehen, ihr Allgemeinwissen zu erweitern und das Fach- und Berufswissen zu vertiefen. Schon damals war der Kreis Träger dieses Netzwerkes – und dann auch der Kreisvolkshochschule, die auf Grundlage des „Gesetzes Nr. 910 zur Förderung der Erwachsenenbildung im Saarland“ (1970) eingerichtet und 1971 staatlich anerkannt wurde.

Bei der Zusammenstellung des Kursangebotes reagiert die Kreisvolkshochschule natürlich auf die sich stetig verändernden Bedürfnisse, Ansprüche und Wünsche. Stand beispielsweise vor allem in den 1980er Jahren die berufliche Weiterbildung hoch im Kurs, so sind es heute insbesondere Sport-, Sprach- und Kochkurse, die nachgefragt werden.


Sie haben Ideen, Wünsche, wollen Dozent werden?
Treten Sie mit uns in Kontakt!